Staplerfahrerausbildung.



Die BGV D27 richtet ihr Augenmerk direkt auf die Sicherheitsbestimmungen des Flurförderzeuges. Die Grundlage für die Ausbildung von Führern für Flurförderzeuge, kurz Staplerfahrer, ist die BGG 925 „Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand“.

Nach der BGG 925 sollte sich die Stufe 1 „Allgemeine Ausbildung“ über mindestens 20 Lehreinheiten (je 45 Minuten) erstrecken – der theoretische Part sollte etwa die Hälfte der Zeit davon umfassen.

Das Führen von kraftbetriebenen Flurförderzeugen ist, wie viele Unfälle immer wieder bestätigen, eine gefährliche Arbeit. Unqualifizierter Umgang mit den Geräten kann schwerwiegende Konsequenzen für den Arbeitgeber, aber auch für den Linienvorgesetzten und den Fahrer selbst haben. Das fängt bei materiellen Schäden und Verletzungen an und hört bei möglichen Schadensersatzansprüchen Dritter noch nicht auf.

Eine gute Ausbildung ist also unabdingbar.

Anforderung an den Teilnehmer:

Anforderung

 

Allgemeine Ausbildung

 

 

Nachunterweisung /  

 

(Stufe 1)

jährliche Unterweisung

Mindestalter 18 Jahre (Ausnahmen zu
    
Ausbildungszwecken möglich)

X

X

körperliche Eignung

X

X

geistige und charakterliche Eignung

X

X

Verständnis für technische und

physikalische Zusammenhänge

X

X

Fähigkeit Signale zu erkennen,
umzusetzen und anzuwenden

X

X

Zuverlässigkeit, Verantwortungsbe-
      
wusstsein, Umsichtigkeit

X

X

Fahrerlaubnis

gem. Straßenverkehrsgesetz

nur, wenn Flurförderzeug auch im  

öffentlichen Straßenverkehr  
   
eingesetzt werden soll

nur, wenn Flurförderzeug auch im  

öffentlichen Straßenverkehr  
   
eingesetzt werden soll

Fahrausweis (für Staplerfahrer)

nein

ja

  Benutzung von Fußschutz  
(mind. S1-Sicherheitsschuhe)

für den praktischen Teil

nein

 

 

 

Thema

Ausbildungsinhalte

Zeit

Theorie:

Einsatz als Gabelstapler-

fahrer

Einleitung

Persönliche Voraussetzungen

Ausbildung

Beauftragung, Fahrausweis, Betriebsanweisung

Fahren auf öffentlichen Straßen

ca. 1,0 Std.

Theorie:

Verkehrswege

Tragfähigkeit des Untergrundes, Bodenunebenheiten und
  
Hindernisse, Abdeckungen im Verkehrsweg

Anforderungen an innerbetriebliche Verkehrswege, Ver-

kehrswegbegrenzungen

Tore im Verkehrsweg, Kreuzungen, Beleuchtung

Freihalten der Verkehrswege

ca. 1,0 Std.

Theorie:

Tragfähigkeit und Stand-

sicherheit

Nenntragfähigkeit und tatsächliche Tragfähigkeit

Lastdiagramm

Standsicherheitsdreieck

Längs- und Querstabilität

ca. 1,75 Std.

Theorie:

Lastaufnahmemittel und

weitere Bauteile

Lastgabel und Anbaugeräte

Fahrerschutzdach, Lastschutzgitter, Wetterschutz

Fahrerrückhalteeinrichtung

ca. 0,75 Std.

Theorie:

Lasten

Paletten und andere Lasten

ca. 0,25 Std.

Theorie:

Fahrweise und Lasten-
handhabung

Richtige Fahrweise

Zustand der Last

Verfahren, Auf- und Abstapeln von Lasten

Regalein- und Auslagerung von Lasten

Transport langer Lasten

Sicht auf die Fahrbahn

Fahren auf schiefen Ebenen, Befahren von Aufzügen

ca. 0,75 Std.

Theorie:

Fahrzeugbe- und 

Fahrzeugentladungen

Ladebrücken, Laderampen

Lastkraftwagen, Wechselaufbauten, Sattelauflieger

Waggons

ca. 0,5 Std.

Theorie:

Personenbeförderung

Mitnahme von Personen

Auf- und Abwärtsfahren von Personen auf dem Lastaufnah-
  
memittel

ca. 0,5 Std.

Theorie:

Arbeitsbeginn und Ar-
beitsende

Prüfungen vor Arbeitsbeginn, Sachkundigen-Prüfungen

Abstellen des Fahrzeuges

ca. 0,5 Std.

Theorie:

sonstiges

Emissionen

Batterieladung

Ex-Bereiche

Merkregeln

ca. 0,5 Std.

Theoretische Prüfung

Abnahme der Theorieprüfung

ca. 1,5 Std.

Praxis:

Fahrübungen und  

Fahrprüfung

Gewöhnung an den Gabelstapler - Fahren ohne und mit Last

Beherrschung des Gabelstaplers – Kurventechnik

Aufnehmen von Lasten in engen Gängen, Tordurchfahrten

Aufnehmen und Stapeln von Lasten mit möglichst wenig
  
Fahrbewegungen

Ein- und Ausstapeln an einem Palettenregal

Be- und Entladen von Eisenbahnwaggons über eine Rampe

Befahren einer schiefen Ebene / von schlechter Wegstrecke

Prüfungsfahrt

U.a. Abhängig von

der Anzahl der

Teilnehmer und

deren Mitarbeit ca.

7,0 Std.

 

 

 

 

 

Gesamtzahl der  

Ausbildungsstunden:

 

ca. 16 Stunden /

ca. 21 UE

 

 

 

 

 

 





 AGS Heyen · 31840 Hessisch Oldendorf · Am Steinbrink 1 · Telefon 0 51 52 . 9 79 02 06 · Telefax 0 51 52 . 9 79 02 08 · info[at]ags-heyen.de  |  Impressum
 

Ein Staplerfahrer braucht einen Staplerschein.


Immer.

Start          Arbeit          Gesundheit          Sicherheit          Einflussfaktoren           Kontakt